Im Bereich des Patentwesens kommt oft folgende Fragen auf:

 

„Wie ist unsere Patentsituation im Vergleich mit unseren Wettbewerbern?“

„Auf welche Technologieaspekte sollen wir zukünftige Anmeldungen ausrichten?“  

„Wo sind technologische White-Spots die wir besetzen können?“

 

An dieser Stelle setzen IP-Analysen an. IP-Analysen werden für zwei Hauptanwendungen verwendet: Wettbewerberanalysen („Benchmarking“) und Patent Landscaping (auch bekannt als „White-Spot-Analysen“).

Neben der quantitativen Auswertung mit Hilfe von statistischen Methoden besteht auch der Bedarf nach einem qualitativen Vergleich von Patent-Portfolios. Hierzu verwendet Serviva einen eigenen Patent Quality Index.

Mehr Infos unter: https://serviva.com/white-paper/ip-analyse/

Welche Faktoren erhöhen die Chancen für eine erfolgreiche Patentverwertung?

Wir stellen Best-Practices und Praxiserfahrungen für die Verwertung technischer Schutzrechte vor!

Lesen Sie hierzu unser neues White Paper https://serviva.com/white-paper/faktoren-fuer-eine-erfolgreiche-patentverwertung/

Anfang 2024 ist die neue WIPANO Förderrichtlinie des Bundesministeriums für Wirtschaft und Forschung zur Förderung von Patentaktivitäten von kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) in Kraft getreten. Die Förderrichtline bietet umfangreiche Förderungsmöglichkeiten für Beratung, Schutzrechtsanmeldung oder Kosten-Nutzen-Analysen. SERVIVA hat dazu ein neues White Paper verfasst welches über Neuerungen und Veränderungen im Umfeld von WIPANO informiert. https://serviva.com/das-wipano-foerderprogramm/

Neues White Paper: WIPANO Förder-Richtlinie 2024-2027 1